Aleviten auch Opfer von Nazi-Terror

Posted on 20. Dezember 2011

0


Es spielt keine Rolle, welcher Religion oder Nationalität die Opfer der Nazi-Terror-Serie waren. Es sind Menschen gestorben. Kugeln gegen Blumen.  Das sind die Grausamkeiten der Extremisten. Laut Dokumenten, die der FR vorliegen, gilt Malte R. den Behörden zudem als verdächtig, den Brand in einem Ludwigshafener Wohnhaus gelegt zu haben, bei dem am 3. Februar 2008 neun „türkischstämmige“ Bewohner ums Leben gekommen waren.

Unfassbar sind jedoch die Fakten, die über das Handeln der staatlichen Organe, bekannt werden. Stück für Stück kommt Licht in die systematische Verdunklungsapparatur, die sich scheinbar von höchster Position bis in die untersten Ebenen durchstreckt. Hier wurde so konsequent die rechte Gesinnung ausgeschlossen, dass es mindestens nach einer hochrangigen Einweisung (Innenminister) aussieht.

Der Verfassungsschutz unterstützt die Rechtsterroristen mit Geld und Daten über die Opfer und hält die rechtsradikalen Aktivitäten geheim, die Polizei ermittelt konsequent nicht in dieser Richtung, die Politiker schließen innerhalb weniger Tage rechtsradikale  Hintergründe aus, als ob sie mehr wissen.
Und wenn man das alles, was jetzt zutage kommt, als Fehler bewerten würde, gäbe es ja mindestens personelle Konsequenzen, aber hier steckt System dahinter.
Ist der deutsche Staat außen hui und innen pfui? Sind das die ersten Ähnlichkeiten mit dem türkischen? Warum werden islamistische Brandstifter aus der Türkei in Deutschland nicht verfolgt? Was passiert hier eigentlich?
Advertisements