Aleviten mit Steinen beworfen

Posted on 29. Juli 2012

0


In dem türkischen Ort Sürgü (Malatya) gab‘ es in der Nacht vom 28. auf den 29.07.12 einen Vorfall. Es ist üblich die Menschen mit einer Pauke zum Fastenbrechen aufzurufen. Ein Familienmitglied aus einer alevitischen Familie hatte diese Person gebeten nicht vor ihrem Haus zu trommeln, da sie schlafen würden und nicht fasten. Das wiederum hat diese Person und weitere dazu bewegt, gegen diese Familie vorzugehen. Laut Aussage der Familie wurde ihr Haus mit Steinen beworfen und dabei „Tod den Aleviten“ skandiert. Die Meute wuchs schnell. Erst mit zusätzlichen Kräften der Jandarmarie konnten die Menschen von schlimmeren Taten abgehalten werden.

Hier gibt es einen Fernsehbericht aus dem türkischen Fernsehen.

Die fundamentalistische Gruppe greift weiterhin auf die Alevitische Familie an! Der Bürgermeister des Dorfes, Fatih Tasdemir, bedroht auch die Familie und möchte, dass die Alevitische Familie den Ort Sürgü verlässt! Doch wie lange können Sicherheitskräfte die Familie schützen. Eine brenzliche Situation, die sich in weiteren Orten in der Türkei jederzeit wiederholen und schlimmer ausgehen können. Vor Strafen müssen sich Täter nicht fürchten.  (Quelle: Yol TV)

 

Advertisements