Ich fand ja keinen Freund… – Kul Himmet

Posted on 21. August 2012

0


Ich kann als Wandrer durch die Welt nur treiben,

Ich fand ja keinen Freund, es ward schon Abend.

Nach meinem Sinn nur lesen oder schreiben –

Ich fand ja keinen Freund, es ward schon Abend.

Die Hände hab ich vors Gesicht geschlagen,

Die Tränen fließen stets bei meinen Klagen,

Die Fehler seh‘ ich, die in mir lagen,

Ich fand ja keinen Freund, es ward schon Abend.

Das Fundament der Welt ist wüst, o Not!

Das Korn ist aufgebraucht, es gibt kein Brot.

Weh‘ diesem Lebend, das hingeht zum Tod!

Ich fand ja keinen Freund, es ward schon Abend.

Ich tauche jetzt bis zu des Weltmeers Grunde.

Wer ging, kam nicht zurück, ich suche Kunde.

Ward Derwisch, trug das Flickenkleid manch‘ Stunde –

Ich fand ja keinen Freund, es ward schon Abend.

Kul Himmet (17. Jahrhundert) übersetzt von Annemarie Schimmel aus „Aus dem goldenen Becher“

Advertisements