Pir Sultan Abdal (1480-1550)

Posted on 25. September 2012

0


Pir Sultan Abdal ist einer der sieben großen alevitischen Dichter und eine äußerst bedeutende Persönlichkeit für die Aleviten. Er lebte im 16. Jahrhundert in Banaz bei Sivas. Die Legende:

„Ein Mann namens Hizir aus Sivas ging nach Banaz. Er wurde Schüler des Pir Sultan und verbrachte sieben Jahre bei ihm. Danach bat er seinen Lehrer um Fürbitte bei Allah, denn er war ehrgeizig und strebte ein hohes Staatsamt an. In der Tiefe seines Herzens fürchtete Pir Sultan die zukünftige Macht Hizirs, trotzdem erlaubt er ihm fortzugehen. Hizir ging nach Istanbul und stieg nach mehreren Jahren zum Pascha auf – höchster militärischer Rang. So wird er Gouverneur seiner Heimatprovinz Sivas. Die Lehre Pir Sultans hat er nicht nur vergessen, sondern er wählt sie sich als Gegner und gibt bekannt alle Aleviten zu töten. Pir Sultan Abdal lässt sich davon nicht beeindrucken. Hizir Pascha lädt Pir Sultan zum Essen ein. Doch Pir Sultan Abdal lehnt ab: ‚Diese Speisen hast du unrechtmäßig erworben. Du hast sie dem Volk gestohlen. Sieh‘, nicht einmal meine Hunde essen davon!‘ Der Pascha verurteilt Pir Sultan Abdal zum Tode, lässt ihn hängen und befiehlt der Bevölkerung und auch Ali Baba, dem Freund und Weggefährten Pir Sultans während der Hinrichtung zu steinigen. Doch Ali Baba wirft nur Rosen, während Pir Sultan Abdal am Galgen stirbt (1590).“

 

Gedicht von Pir Sultan Abdal: „Habt ihr Ali nicht gesehen“

Weiter zu: Der Orden des Haci Bektas-i Veli

Advertisements