Historie: Dersim-Stämme sind sich uneins

Posted on 20. Oktober 2012

0


Seyid Riza lässt Kocgiri-Mitglied ermorden

Am 9. Juli 1937 wird Aliser ermordet. Aliser gehörte dem Stamm der Kocgiri an, war mit Zarife verheiratet, eine Führungsperson im Kocgiri-Widerstand und ein beliebter Volksdichter.

Sein Mörder war Zeynel, der im Auftrag von Reyber handelte. Dieser wiederum ist der Neffe Seyid Rizas gewesen. Reyber kollaborierte zu dieser Zeit mit dem General Abdullah Alpdogan, der beim Angriff auf Dersim beteiligt gewesen ist. Zeynel tötet Aliser und übergibt dessen abgeschnittenen Kopf Oberst Nazmi Sevgen.

Dieser Mord geschieht unmittelbar nach einem Gespräch zwischen Aliser und Seyid Riza. Sie stellen fest, dass nicht genügend Unterstützung aus der Region kommt. Seyid Riza empfiehlt Aliser dieser solle Dersim/Tunceli verlassen und von außen Unterstützer mobilisieren. Mehmet Bayrak schreibt in seinem Buch „Kocgir Isyani ve Aliser ve Zarife“, dass Zeynel 100 Goldstücke Kopfgeld erhalten habe. D aman ihm aber nicht tratue, haben man Zehynel später zum Tode verurteilt und vollstreckt.

Dersim-Stämme sind uneins

Nach der Ermordung Alisers wird am 17.08.1937 Seyid Rizas älterer Sohn Scheich Hasan im Fluss Lac ermordet. Am 28.08.1937 wird der Stammesführer der Bextern namens Sahan von seinem Stiefbruder getötet und dessen Kopf an die Armee ausgeliefert.

Seyid Riza scheint zu merken, dass die Lage ungünstiger wird und die Zwietracht unter den Stämmen steigt. Um weiteres Blutvergießen zu vermeiden, ergibt er sich.  Am 18. September 1937 verkündet der damalige türkische Ministerpräsident Ismet Inönü:

„Einer der in Dersim aufständischen Stammesführer wurde beseitigt. Die übrigen konnten festgenommen und der Aufstand beendet werden.“

Als Ergebnis der Verhanldungen werden am 15. November die Urteile verkündet: 7 mal Todesstrafe und 37 mal schwere Haftstrafen. Noch am gleichen tag wurden am Galgen ermordet:

  1. Seyid Riza
  2. sein Sohn Resik Hüseyin
  3. Seyid Hüseyin (Stammesführer des Seyhan Stammes)
  4. Findik Aga (Stammesführer des Yusufhan-Stammes)
  5. Hasan Aga (Stammesführer des Demenan-Stammes)
  6. Hasan von den Kureysan
  7. Mirza Ali Aga von den Kureysan

Seyid Riza sagte kurz vor seinem Tod: „Wir sind Söhne Kerbelas. Es ist Schande, Unterdrückung und Sünde zugleich!“

 

Weiter zu: Cemal Gürsel „Mit dem Alevitentum wäre die Türkei eine weltweit führende Nation“