Muharrem-Fasten und Asure

Posted on 17. November 2012

0


Muharrem-Fasten

Muharrem ist der erste Monat des islamischen Kalenders. Das Muharrem-Fasten richtet sich nach dem islamischen Kalender und beginnt jährlich immer 10 Tage später als im Vorjahr. Hintergrund dieser Fastenzeit ist das Martyrium des Imam Hüseyins, des Sohnes des Heiligen
Alis.
Am zehnten Muharrem 60 nach islamischer Zeitrechnung (10. Oktober 680 nach Christus) wurde Hüseyin in Kerbela (Irak) auf barbarische Weise hingerichtet. Das Massaker von Kerbela ist immer noch in den Herzen der Aleviten und Schiiten lebendig.  Aleviten fasten zur Trauerandacht im Monat Muharrem zwölf Tage lang. Die Regeln des Muharrem-Fastens sind sehr umfangreich.

Aşure

Aşure leitet sich vom arabischen „Aschar“ ab und bedeutet die Zahl 10. Am dreizehnten Tag des Muharrem-Fastens wird eine Süßspeise mit zwölf Zutaten gekocht, die Aşure genannt wird. Hiermit zeigen Aleviten nach der Trauer um das Martyrium Imam Hüseyins ihren Dank, dass Zeynel Abidin, Hüseyins Sohn, das Massaker in Kerbela überlebt hat und so die Reihe der 12 Imame fortgesetzt werden konnte.

Quelle: „Zum Profil alevitischer Kinder- und Jugendarbeit in NRW“ hg. vom Paritätischen Jugendwerk NRW, 2006