Erneut in Istanbul: Todeszeichen an alevitischen Häusern!

Posted on 25. Dezember 2012

0


Wandschmierereien, Todeszeichen, Kreuz, Aleviten, Istanbul

Das Portal sendika.org berichtet über die Schmierereien

Innerhalb einer Woche sind in Istanbul erneut Schmierereien aufgetreten. In der Türkei gab‘ es im Jahr 2012 eine Serie von Schmierereien an Häuserwänden. Es wurden immer wieder Häuser beschmiert, in denen Aleviten wohnen. Die Markierungen unterscheiden sich sehr und traten in unregelmäßigen Abständen auf.

Jetzt spitzt sich ausgerechnet die multikulturelle Metropole Istanbul als Hochburg dieser Diskriminierung. Laut Meldung der türkischen Tageszeitung Birgün wurden in dem Wohnviertel Güzeltepe, das zum Stadtteil Eyüp gehört, wurden am frühen Morgen des 30. Dezember zehn Häuser markiert, die überwiegend von Aleviten bewohnt werden. Es sind Gebäude in den Straßen Akin Sokak, Metin Sokak, Orbay Sokak und Isim Sokak.

Das Portalder Gewerkschaft hatte bereits vor ein paar Tagen von ähnlichen Schmierereien im Istanbuler Stadtviertel Fatihtepe (Okmeydanı) berichtet. An den Wohnungen in den Straßen Yamak Sokak und Demirkıran Çıkmazı Sokak wurden am 24. Dezember 2012 Schmierereien gefunden.

An den im Internet veröffentlichten Fotos sind nur schwarze Flächen zu sehen. Wahrscheinlich wurden die ursprünglichen Markierungen überschmiert. Dieses Phänomen ist bisher nicht aufgetreten.