Ali ibn Abi-Talib: „Tadel an Meinungsverschiedenheit der Gelehrten“

Posted on 2. Januar 2013

0


Ali ibn Abi Talib

Ali ibn Abi Talib

Bei der Betrachtung der überlieferten Texte der Predigten Ali ibn Abi-Talibs darf man natürlich nicht nur die Inhalte herausstellen, die deckungsgleich mit der alevitischen Lehre sind oder zumindest so interpretiert werden können. Die überlieferten Texte sind durchgängig schlüssig und enthalten keine Widersprüche.  Umso wichtiger ist es einzelne Elemente der Lehre herauszustellen.

In der „Predigt über die Vergänglichkeit des Diesseits und das Jenseitsbild“ äußert sich Ali ibn Abi-Talib deutlich, indem er seine Zuhörer ermahnt:

„Heute ist das Trainingslager und morgen findet das Rennen statt. Der Preis dafür ist das Paradies, während das letztendiche Ziel der Verlierer das Feuer ist.“

In seiner Predigt „Tadel an Meinungsverschiedenheit der Gelehrten“ tadelte Ali ibn Abi-Talib die Meinungsverschiedenheit der Gelehrten in (ihren) Rechtsgutachten, und er tadelte die Leute, die nach eingener Meinung urteilten und überträgt die Urteilskompetenz in Religionsangelegenheiten dem Koran:

„Wäre er von einem anderen als von Allah, sie hätten darin viel Widerspruch gefunden“

Daraus könnte man auch den Umkehrschluss schließen: Der Koran kam ursprünglich von Allah. Zur Zeit von Ali beinhaltete er demnach keine Widersprüche.

Alis Rede „Die Edle“

Ali ibn Abi-Talib predigt den einzigen und allmächtigen Allah, das Diesseits und Jenseits, Himmel und Hölle. In seiner Predigt „Die Edle“ [al-ghara]. Darin äußert er sich über

  • Allahs Eigenschaften
  • Empfehlung zur Gottesehrfurcht
  • Abschreckung vom Diesseits („Nach dem Tod kommt die Auferstehung“)
  • Warnung der Schöpfung
  • Vorzüge der Erinnerung
  • Erinnerung an verschiedene Arten der Gnadengeschenke
  • Warnung vor dem Schrecken des Sirat
  • Rat zu Gottesehrfurcht
  • Von den Eigenschaften der Schöpfung des Menschen

Schon diese Zwischenüberschrift der Predigt weisen auf den Inhalt. Ali ibn Abi-Talib predigt unverkennbar die fünf Säulen des Islam. Er predigt Gottesfurcht, das Leben als Prüfung, Himmel und Hölle.

Quelle der Predigten: „Nahdsch-ul-Balagha – Pfad der Eloquenz„, Aussagen und Reden Imam Alis, m-haditec 2007

Advertisements