Postest du öfter über Regierungen und Menschenrechte?

Posted on 12. Juni 2014

0


Das WDR-Programm „Leonardo“ machte in seiner Sendung vom 11.06.2014 auf aktuelle Entwicklungen in Bezug auf den Einsatz von Spionage-Software von diversen Staaten gegen ihre Bürger aufmerksam. In dem Beispiel wird ein Fall aus Bahrain dargestellt. Es handelt sich um die Spionage-Software „FinFisher“ (auch genannt „FinSpy“), die von dem britsch-deutschen Unternehmen Gamma International GmbH angeboten werde. Diese Trojaner-Software tarnt sich in verschiedenen Dateiformaten – auch PDF – als E-Mailanhang. Schon beim Betrachten der PDF wird der Trojaner installiert. „FinFisher“ ändert dann Dateien auf dem infizieren Rechner so, dass dann alle Informationen regelmäßig an einen zentralen Server geliefert werden.

Bereits im Mai 2013 fiel in diesem Zusammenhang in einer Meldung von netzpolitik.org auch die Türkei. Demnach habe das deutsche Bundeskriminalamt Behörden in der Türkei in der „Ortung von Mobiltelefonen“ ausgebildet. Laut dem Bericht gab es mehrere Veranstaltungen auch in den USA oder Kanada.

Weitere Informationen auch unter „FinFisher“ auf Wikipedia.de.

Advertisements
Posted in: Deutschland, Land, Türkei